5 March 2008

Eine gottlose Veranstaltung [Blogparade]

Hier sind sie also, die Beiträge zur Blogparade "Eine gottlose Veranstaltung".

Von mir locker sortiert und mit ein paar Anmerkungen versehen.


Was ist Atheismus (nicht).

SkepTicker: Der "neue Atheismus" - Eine Polemik.
Ist der "neue Atheismus" wirklich neu? Was hat sich eigentlich geändert gegenüber dem "alten"? Marginalisieren sich "die Atheisten" selbst, in dem sie sich lieber damit aufhalten, sich zu immer kleineren Grüppchen zu definieren ("Ist man nun Atheist - positiver oder negativer? -, Agnostiker, Humanist, Freigeist, Freidenker, Säkularer, Szientist, Naturalist, hypothetisch-kritischer Rationalist, Skeptiker, eine Mischung aus zweierlei oder gar dreierlei oder gar allem? Oder gar Deist, Pantheist, Konstruktivist, Determinist? Am Ende gar eine neumodisch erhellter “Bright”?"), als tatsächlich Konsequenzen einzufordern für die veränderten "Machtverhältnisse"?

Yoda's Ego-Blog: Atheistenblogs und Themen zum Atheismus
Lehnen Atheisten die Möglichkeit ab, dass es einen Gott gibt oder eher die Vorstellung, dass es einen Gott gibt, wie ihn uns gläubige Menschen weiß machen wollen?

So Why: Antwort an einen Evangelikalen
Du bist Atheist, darum ist Dein Leben ziel- und sinnlos, ein atheistisches Weltbild ist konsequenterweise eines ohne Werte oder Moral blablabla. Solchen oder ähnlichen Schwachsinn schon mal gehört und darüber aufgeregt? So Why jedenfalls hat...
[Mehr von So Why zu atheistischen Themen unter dem Label: Thinking versus Beliving]

Curi0usities: Warum Atheismus keine Religion ist...
Gegen die bis zum Erbrechen wiederholte Behauptung, Atheismus wäre auch nur eine Form der Religion.

sapere aude: Völlig irre: Naturgesetze Glaubenssache?
Warum man kein Fanatiker ist, der allen Glauben abschaffen will, nur weil man Atheist ist.

Der Misanthrop: Atheismus - Warum Atheisten keine Gottesleugner sind
Warum Atheisten auch keine Gottesleugner sind.
[Label: Atheismus]

Evil under the Sun: Ich bin immer noch Atheist, Gott sei Dank!
Auch ich rege mich manchmal darüber auf, was Atheisten so fälschlicherweise unterstellt wird...
[Label: Atheismus]


Warum man Atheist ist.

Julia's 49 Suns Blog: Die Gretchenfrage: Wie einfach ist Atheismus?
Wie wird man Atheist? Und warum? Wie geht man mit der Spannung zwischen anerzogener Rücksichtnahme auf Religionen (und eigener "Restreligiösität") und sich entwickelnden atheistischen Überzeugungen um? Sehr reflektierter Artikel einer bekennenden "werdenden" Atheistin.

Tonnendreher: Nun sag, wie hast du's mit der Religion?
Warum sich manche Menschen einen Gott erfinden und warum der Tonnendreher das nicht tut.

Gwendolans A(nti)theistisches Blog: Warum ich Antitheist bin oder, warum es mich kümmert was für Märchen die Leute glauben und Glaube an den Glauben? Nein danke!
Die Titel sprechen für sich.


Religionskritisches.

Einen religionskritischen Ticker gibt’s im Kirchensumpf


Unterkategorie: Gottesbeweise? Wohl nicht.

Begrenzte Wissenschaft: Die letzte Verursachung
"Ein paar Betrachtungen zum kausalen Gottesbeweis und der Beziehung von Aberglaube und Kausalität", schreibt mir kamenin ganz lapidar, doch in Wirklichkeit ist es ein Plädoyer, sich endlich von biologisch und kulturell bedingten Denkmustern zu befreien, die uns auch dort etwas sehen lassen, wo nichts ist!

Scattered Thoughts: Gotteshypothese
Die Bibel ein Märchenbuch, das Problem mit dem Bösen auf der Welt und die Unsinnigkeit der Erklärung, das hätte was mit dem Freien Willen zu tun... Dazu gehört der Gottes-FAQ, mit Antworten zu häufig gestellten Fragen.

Martin Neukamm: Kosmologischer Gottesbeweis
Turtles all the way down... Ist das Argument, dass es einen "ersten Grund" geben müsse und dieser nur (ein) Gott sein könne, schlagkräftig?


Unterkategorie: Weihnachtsmänner...

Mein Parteibuch Blog: Glaubst Du an das Christkind?
Eine Frage, die man durchaus das ganze Jahr über stellen kann!
[Mehr zu solchen Themen: Gedankenkontrolle]

derBright: Wie McGrath den Weihnachtsmann erledigt
Schon mal was von Alister McGrath gehört? Der hat mit "Der Atheismus-Wahn" eine Antwort auf Dawkins geschrieben, oder jedenfalls glaubt er das offenbar. DerBright konnte er aber nicht von der Existenz des Weihnachtsmanns überzeugen.
[Noch ein Post zu McGrath: Religion ist auch gerne "kontrafaktisch"]


Aus aktuellem Anlass:

DissBlog: Papst vergrault
Warum der Papst das akademische Jahr an der römischen La Sapienza-Universität dann doch nicht eröffnet hat und ein kleiner Einblick in Ratzingers Einstellung zur Wissenschaft...

Neuroscience - informatics - green politix: When Pigs fly - vom überraschenden Erfolge eines religionskritischen Kinderbuches
Ein Plädoyer für das Recht von Kindern, selbst zu denken.
[Unter dem Label "Gretchenfrage" gibt es mehr kritisches Denken]

Curi0usities: Wie im Mittelalter...
Warum man sich zu seinem Atheismus bekennen sollte.

Skeptic as Hell: Nicht erwünscht
MySpace.com löscht die Atheist & Agnostic Group.
Babies töten! und Umfragen: Manipulation und der "rote Knopf"
Zur Stammzelldebatte.


Skeptisches:

Der po8ische Blog: Wir basteln uns eine Sekte
Ich bin dabei.
Neulich beim Schönrechnen
Hauptsache, die Zahlen stimmen.... Wie sich nach dem Papstbesuch in Österreich die Zuschauerzahlen schön gerechnet wurden.
Neulich bei der Not
Kirche in Not hilft sich zuerst selbst.
Neulich bei Korsika
Wir basteln uns eine "Alternativmedizin" (das könnte man sicherlich auch mit der vorher gebastelten Sekte kombinieren).
[Mehr Skeptisches: Spiritualit8]

Cimddwc: "Ich glaube, dass wir von anderen Planeten hierher gebracht wurden"
Volksverdummung à la Uri Geller. Bisher wusste ich nur, dass Uri Geller immer sehr billige Löffel kauft, die sich schon beim bloßen Anschauen verbiegen (vielleicht auch aus einer Uni-Mensa geklaut). Das ganze Ausmaß des esoterischen Schwachsinns, der von ihm verbreitet wird, war mir allerdings nicht bekannt....

WeiterGen: Answers in Genesis
Spaß mit Kurzzeitkreationisten, die sich "wissenschaftlich" geben.

Beyond Reasonable Doubt: Doch keine Dichotomie?
Wissenschaftler und religiöse Gefühle? Wohl doch eher nicht.

Neuroscience - informatics - green politix: Viele, viele bunte Rechtssysteme? Zu den Plänen des Erzbischofs von Canterbury
... die Scharia-Gerichtsbarkeit in Großbritannien unter gewissen Umständen zulassen zu wollen.

Erich sieht: Kritischer Rationalismus, Eristische Dialektik und Cargo-Kult: warum Wissenschaftsglaube auch blöd ist
Der Titel sagt's.


Vermischtes:

Philosophische Schnipsel: Silvesterfeuer der Experimentellen Philosophie
Keine Lehnstuhl-Philosophie, sondern eine, die tatsächlich auch mal den Zusammenhang mit der Realität überprüft (mit sehr experimentellen und bestimmt auch philosophischen Video...).

Leben ohne Diät: LOHAS, die neuen Heiden
Schon mal was von LOHAS gehört? Steht für "Lifestyle of Health and Sustainability" und laut Wikipedia setzen sich die Vertreter dafür ein, durch ein bewusstes Konsumverhalten umweltfreundliche Produkte zu fördern und damit auch seiner eigenen Gesundheit zu dienen. Ein Vertreter dieser Richtung fragt sich nun, ob die Rückkehr zu einem naturbelassenen Lebensstil eine Rückkehr des Heidentums darstelle.


Da sind doch einige sehr lesenswerte Beiträge zusammen gekommen! Und den einen oder anderen Blog muss man dringend unter genauere Beobachtung stellen ;-)

Ich wünsche viel Spaß beim Lesen und Stöbern. Und schreibt Kommentare! Sinn der ganzen Sache sollte, neben dem Spaß an der Freude, eine bessere Verknüpfung von Blogs sein, die sich (auch) mit atheistischen/skeptischen/(religions-)kritischen Fragestellungen beschäftigen. Wäre doch schön, wenn diese Blogparade Anlass zu mehr Austausch und Diskussion gäbe.

Aufmerksam machen möchte ich auch noch mal auf die Blogparade vom Misanthropen, "Gretchenfrage und Gotteswahn", die noch bis zum 10. März läuft – wer sich, vielleicht auch durch Beiträge, die er hier gefunden hat, angeregt fühlt, seine eigenen Gedanken rund um Atheismus/Glaube/Religion "loszuwerden", das wäre eine weitere Gelegenheit dazu.

MfG,
JLT



P.S.: Falls ich einen Beitrag vergessen haben sollte, bitte schnell Bescheid sagen!

[Bild-Quellen von oben nach unten: Freethunk.net; Cracked.com; About.com: Agnosticism/Atheism]

7 Kommentare:

Cavon said...

Link zu "Der Misanthrop" geht nicht, "Curi0usities:" auch nicht und der Bright ist nicht DerBrite *g*

Aber ansonsten vielen Dank für die Zusammenstellung. Wunderbare Links.

P.S. auf http://www.gisburne.com/ngblog.php
möchte ich noch hinweisen, wer's nicht kennt.

kamenin said...

Hey, Danke! Muss jetzt erst noch alles lesen, hab aber schon einen neuen Blog in meinen zu vollen Reader aufnehmen müssen :)

(Ein paar Links funktionieren noch nicht, weil sich da ein www.blogger.com vor die eigentliche Adresse geschoben hat)

JLT said...

@cavon: Argh. Da war ich mit wohl nicht recht bei der Sache. Wenigstens stand es in der Überschrift von Anfang an DerBright. Ist korrigiert. Auch die Links. Danke für's Bescheid sagen.

@kamenin: Dabei hatte ich die Links alle getestet. Muss sich durchs Reposten (der SkepTicker ist schuld) selbst eingebaut haben. Seltsam, seltsam.

Aber jetzt sollten alle Links gehen. Hoffentlich.
Sonst nochmal Bescheid sagen, bitte!

JLT

Anonymous said...

Vielen Dank für die Aufnahme!
Könntest du den Titel meines Blogs eventuell von "Students.ch" in "Gwendolans A(nti)theistisches Blog" oder so ändern? Students.ch ist nur die Plattform, das ist sowas wie StudiVZ...
Vielen Dank auch für die Blogparade generell, sehr interessante Dinge dabei!
mfg Gwendolan

JLT said...

@ Gwendolan:

Erledigt! Entschuldige den Fehler.

MfG,
JLT

dvizard said...

Ich wollte mal fragen, ob du eventuell vorhast, eine solche Blogparade in Zukunft regelmässig abhalten willst, etwa nach dem Vorbild des "Carnival of the Godless"? Ich fände es jedenfalls interessant und würde sicher auch selber etwas dazu schreiben...

JLT said...

Hi Dvizard,

die ursprüngliche Idee war genau das, eine regelmäßige, beispielsweise halbjährliche, "Gottlose Veranstaltung". Allerdings gab es kaum Kommentare, die sich auf eine regelmäßige Blogparade bezogen haben, drum habe ich das Thema damals fallen gelassen und mir gedacht, dass ich besser erst mal eine GV durchziehe und schaue, ob sich überhaupt jemand beteiligt...
Jetzt ist mein Plan, in ein paar Wochen das Thema noch einmal aufzubringen und nachzufragen, ob Interesse an einer Wiederholung besteht. Ich finde, es würde sich auf jeden Fall lohnen - ich habe jedenfalls ein paar neue Blogs entdeckt und fand es sehr interessant, die verschiedenen Beiträge zu lesen.
Von daher: ein ausdrückliches "Kommt darauf an" ;-)

MfG,
JLT