15 July 2007

Das Wort zum Sonntag.

Ich habe offensichtlich ja auch schon mal die Gefühle eines gläubigen Menschens verletzt, in dem ich zwei Jesus and Mo Cartoons gepostet habe.
Ha, das war doch gar nichts. Wenn ich sowas schriebe wie PZ Myers, DANN könnte sich vielleicht jemand verletzt fühlen.

Religion makes you nuts. It makes ordinary people identify with invisible spirits, it turns them into caterwauling flibbertigibbet idiots at any slight to a magic man who has never done a thing for them, and it makes them center their lives around head-dunkings and cracker-eating and gibbering chants to an unheeding phantasm.

I'm not saying you're a bad person or even stupid if you're a believer. I'm saying that you are possibly wicked if you're promoting it, probably ignorant if you accept its contradictions with reality, almost certainly foolish if you think rituals will get you into heaven, definitely deluded by centuries' worth of lies, and most definitely oppressed by your deference to baseless superstition.
Aber das würde ich natürlich *nie* tun.

MfG,
JLT

10 Kommentare:

Bernd Maier said...

Naja sowohl die Comics als auch der Text sind gleich erbärmlich. Wenn ein Christ derartiges über Atheisten macht heißt es gleich wieder "Da sieht man die Intoleranz der Gläubigen", aber ein Atheist darf sowas natürlich. Wie war das mit dem "Was du nicht willst das man dir tut, das füg auch keinem anderen zu"? Damit scheinen sie werte Frau bald Doktor kaum etwas am Hut zu haben oder?
Seien sie froh, dass es unter Christen keine gibt, die wegen Karikaturen gewalttätig werden, sondern dass sie nach dem Prinzip handeln sollen "Liebe deinen Nächsten wie dich selbst" oder "Was du dem geringsten meiner Brüder getan hast, das hast du auch mir getan".
Ich habe kein Problem mit Atheisten, weil jeder glauben soll was er will. Womit ich ein Problem habe sind beleidigende Comics und Zitate wie dieses.

JLT said...

"Seien sie froh, dass es unter Christen keine gibt, die wegen Karikaturen gewalttätig werden, sondern dass sie nach dem Prinzip handeln sollen "Liebe deinen Nächsten wie dich selbst" oder "Was du dem geringsten meiner Brüder getan hast, das hast du auch mir getan"."

Genau. Da muss schon einer schwul sein (*schreck*), damit Gewalttätigkeiten oder Mord gerechtfertigt sind (Link zu Houston Chronicle. Oder ein Arzt sein, der Abtreibungen durchführt Herald.com. Oder dieser Fall.

"He [der Mörder des Arztes] wanted him to stop doing things the Bible says is wrong and start doing what the Bible says was right," Burt told reporters.

Mann, was bin ich froh, dass mich keiner mit dem Tod bedroht, weil ich ein paar Karikaturen poste, die Christen nicht gefallen. Aber möglicherweise muss ich mir Drohungen gefallen lassen, weil ich die Evolutionstheorie vertrete? Creato-Terrorism.
Ich mache mich auch über Leute lustig, die an UFOs oder Horoskope glauben. Soll ich damit auch aufhören, nur weil die sich dann beleidigt fühlen könnten?

Ich habe auch keine Probleme mit Christen, man soll's nicht glauben, ich bin sogar mit welchen befreundet! Aber ich habe ein Problem damit, wenn mir Menschen aufgrund eines Glaubens, den ich nicht teile, vorschreiben wollen, was ich tun und lassen darf. Stichwort z. B. Stammzellforschung.

Anonymous said...

Hui. Da hat wohl jemand Angst. Erst dicke Lippe riskieren und Christen mit den Cartoons beleidigen und dann einen Rückzieher machen und sagen, dass man christliche Freunde hat. Seeeeeeehr toll.

Du kannst von mir aus schreiben was du willst. Die Wahrheit hat es nicht nötig verteidigt zu werden. Die Lüge schon.

Willkommen in der Endzeit! Oder glaubst du nicht, dass die Prophezeiungen der Bibel so langsam anfangen sich zu erfüllen?

JLT said...

Hui. Da hat wohl jemand Angst. Erst dicke Lippe riskieren und Christen mit den Cartoons beleidigen und dann einen Rückzieher machen und sagen, dass man christliche Freunde hat. Seeeeeeehr toll.

Hui. Da geilt sich wohl gerade jemand an der Vorstellung auf, er hätte wem Angst eingejagt. Fragt sich, wie derjenige auf das schmale Brett kommt.

Dass Du Dir nicht vorstellen kannst, das andere Leute Freunde haben, die nicht eine komplett identische Meinung vertreten, überrascht mich nun wiederum nicht.

Willkommen in der Endzeit! Oder glaubst du nicht, dass die Prophezeiungen der Bibel so langsam anfangen sich zu erfüllen?

Mann, mit Logik hast Du wirklich nicht viel am Hut. Ich versuche es mal ganz einfach und auch für Dich verständlich zu formulieren:

Gott, Bibel, Jesus, Apokalypse, Auferstehung, Leben nach dem Tod: glaube ich nicht dran, halte ich alles für Mumpitz.
Ich bin Atheist, schon vergessen?

Wieso um alles in der Welt sollte ich dann glauben, dass wir uns in der "Endzeit" befinden?

Johannes9126 said...

An diesen Comics ist nun überhaupt nichts abfälliges. Die sollten eher Idioten, die die Bibel und Schwachsinn wie die Endzeit glauben, zum Nachdenken anregen, worauf ihr Aberglaube eigentlich fußt. Weiter so, JLT, und danke.

Anonymous said...

Ich beleidige meine Freunde nicht. Oder hast du denen schon mal empfohlen diese Seite zu besuchen? Wohl eher nicht. Du machst dich über den christlichen Glauben lustig und behauptest deine christlichen Freunde nicht zu verletzen. Paradox.

Dann sind wir schonmal 2, die mit Logik nix am Hut haben. Du bist Atheist und glaubst daran, dass der Zufall eine Kraft ist. Ich bin eher der Meinung, dass der Zufall eine Beschreibung für die Unfähigkeit der Vorhersage ist. Es gibt keinen Zufall!

Und wer sagt dir, dass morgen die Sonne immer noch scheint? Du oder die Wissenschaftler. Und woher wissen sie das? Können sie in die Zukunft sehen oder ist es einfach nur eine Erwartung, die als Tatsache dargestellt wird?

Anonymous said...

@johannes9126

Warum gibt es so viele Märtyrer? Warum halten so viele Christen daran fest? Und warum wurden die Menschen im alten Rom nicht durch die ganzen Todestrafen für Christen abgeschreckt? Je mehr Christen man getötet hat, umso mehr bekannten sich mehr Menschen zu Jesus.

Und Jesus war eine historische Tatsache. Es wurde aufgezeichnet, dass er gekreuzigt wurde. Somit keine Fiktion und es gibt Schriften, die an nur dem Menschsein von Jesus zweifeln.

Anonymous said...

"Du machst dich über den christlichen Glauben lustig und behauptest deine christlichen Freunde nicht zu verletzen."
- Es soll auch Christen geben die nicht beleidigt sind wenn man sich über ein paar selten dämliche Stellen aus der Bibel lustig macht (manche lachen sogar mit - nämlich die, die diesen Schinken nicht wortwörtlich nehmen und auch ein bischen Humor haben).

"Ich bin eher der Meinung, dass der Zufall eine Beschreibung für die Unfähigkeit der Vorhersage ist"
- Dann hast du bestimmt noch nie was von Quantenphysik gehört....

"Es gibt keinen Zufall!"
- Nach unseren heutigen Erkenntnissen kann das nur wahr sein wenn intrinsisch zufällige Prozesse (wie z.B. fast alles was im Mikrokosmos abläuft...) durch "versteckte Variablen" (nicht-naturalistische Variablen) doch deterministisch sind.
An die Existenz von solchen "versteckten Variablen" (Gott könnte z.B. eine sein) muss man glauben weil man sie nicht nachweisen kann. Du kannst dich natürlich dafür entscheiden an solche "versteckten Variablen" zu glauben - die Logik ist dann aber nicht auf deiner Seite ;-).

"Und wer sagt dir, dass morgen die Sonne immer noch scheint?"
- Die Logik, wir können hinter praktisch allen Prozessen die wir in der Natur beobachten eine Kausalität erkennen. Es gibt keinen vernünftigen Grund anzunehmen das das morgen urplötzlich anders sein sollte (du kannst natürlich gerne dran glauben - aber auch hier ist die Logik nicht auf deiner Seite ;-) ).

@Anonym Nr.2
"Warum gibt es so viele Märtyrer?"
- Tja, fanatische Religiosität macht aus dummen und/oder naiven Menschen eben manchmal Märtyrer.

"Je mehr Christen man getötet hat, umso mehr bekannten sich mehr Menschen zu Jesus."
- Das funktioniert nicht nur bei Christen gut. Ersetz mal "Christen" durch "Muslime" und "Jesus" durch "Allah" . Wenn du jemandem das Paradies versprichst und er diesen Blödsinn glaubt, dann hat er nicht mehr sooo viel Angst davor zu sterben (manche tun das dann sogar gerne - Märtyrer ;-) ).

Anonymous said...

"Es soll auch Christen geben die nicht beleidigt sind wenn man sich über ein paar selten dämliche Stellen aus der Bibel lustig macht (manche lachen sogar mit - nämlich die, die diesen Schinken nicht wortwörtlich nehmen und auch ein bischen Humor haben)."

Dann frage ich mich, ob diese Menschen nur Scheinchristen sind oder nicht. Ich glaube an den biblischen Gott und nicht an einen Gott, der von Menschen gemacht wurde, weil einige Sachen der Bibel nicht mit der öffentlichen Meinung übereinstimmen. Und diesen "Schinken" sollte man mindestens einmal ganz gelesen haben um sich eine eigene Meinung bilden zu können. Alles andere wäre nur Naivität und Dummheit, die Vorurteile schürt.

"Nach unseren heutigen Erkenntnissen kann das nur wahr sein wenn intrinsisch zufällige Prozesse (wie z.B. fast alles was im Mikrokosmos abläuft...) durch "versteckte Variablen" (nicht-naturalistische Variablen) doch deterministisch sind.
An die Existenz von solchen "versteckten Variablen" (Gott könnte z.B. eine sein) muss man glauben weil man sie nicht nachweisen kann. Du kannst dich natürlich dafür entscheiden an solche "versteckten Variablen" zu glauben - die Logik ist dann aber nicht auf deiner Seite ;-)."

Seit wann versucht man die Evolutionstheorie mit der Physik zu stützen, die selbst noch in diesem Bereich in den Kinderschuhen steckt? Wenn es die Wahrheit wäre, hätte sie es doch nicht nötig sich dahinter zu verstecken nur um zu begründen, dass es den Zufall doch gibt und eine treibende Kraft ist.
Äpfel mit Birnen zu vergleichen ist irgendwie dumm. Sich in einem Gebiet zu bewegen, wo man recht wenig weiß und es dann auf andere Gebiete einzusetzten, wo es nix verloren hat, artet in Religion aus. Man muss glauben, dass es so ist, da es nie bewiesen wurde und auch keinen Zusammenhang hat. Oder hat die Bewegung eines Quants direkt eine neue Spezies zu Folge?
Und warum sollte die Logik nicht auf meiner Seite sein, wenn ich mich für Gott entschieden hab? Die Logik ist genausowenig auf deiner Seite, wenn du dich an was anderes klammerst, was nicht bewiesen werden kann.

"Tja, fanatische Religiosität macht aus dummen und/oder naiven Menschen eben manchmal Märtyrer."

Und warum können solche Menschen Sachen machen, die für andere unmöglich sind? Es gibt Christen, für die es nicht selbstverständlich ist sich nur an die Vergangenheit zu erinnern. Die Zukunft ist ihnen auch teilweise bekannt. Und zwar ohne irgendwelche Annahmen oder Vermutungen, sondern aus Erinnerungen. Jaja, ich weiß die Logik. Diesmal steht sie nicht auf meiner Seite, aber ich weiß wie scheiße es sein kann, einen Tag exakt 2mal zu erleben.
Und warum gewinnen diese Leute nicht im Lotte, wenn sie doch die Zukunft kennen? Ganz einfach. Geld spielt für sie keine Rolle. Diese Gabe kommt von Gott alleine und er entscheidet, was sie wissen müssen. Hört sich jetzt nach einer Ausrede an. Aber Menschen, wie euch, juckt es eh nicht, was diese Menschen zu sagen haben. Schon damals wurden die Propheten verhöhnt und ignoriert und am Ende beklagt man sich über das ganze Leid, was man erfahren hat. Das Mammon hatte einen höheren Stellenwert als alles andere und ist sogleich auch ein Grund für das Leid.

Anonymous said...

"Dann frage ich mich, ob diese Menschen nur Scheinchristen sind oder nicht. Ich glaube an den biblischen Gott und nicht an einen Gott, der von Menschen gemacht wurde, weil einige Sachen der Bibel nicht mit der öffentlichen Meinung übereinstimmen."
Man ist also Scheinchrist wenn man die Bibel nicht wortwörtlich nimmt ? ;-) Dann gibts aber nicht sehr viele "wahre" Christen.... PS: Wenn du die Bibel so wörtlich nimmst, lässt du dann auch jemanden steinigen der versucht dich vom Glauben an den einzig wahren Gott abbringen möchte so wie das AT es befiehlt ? ;-)

"Und diesen "Schinken" sollte man mindestens einmal ganz gelesen haben um sich eine eigene Meinung bilden zu können."
Ich hab auch nicht den Koran ganz gelesen, oder die Tora, oder die religiösen Texte der Hindus oder.... du ?

"Seit wann versucht man die Evolutionstheorie mit der Physik zu stützen, die selbst noch in diesem Bereich in den Kinderschuhen steckt?"
1. Ich sprach von Quantenphysik, und das ist wahrscheinlich die am höchsten entwickelten und experimentell bestens bestätigte Theorie die die Menschheit bislang hervorgebracht hat (Kinderschuhe triffts da nicht wirklich ganz)
2. Mit der Evolutionstheorie hat das nicht viel zu tun, das hab ich auch nie behauptet. Ich wollte dir nur zeigen das es ganz offensichtlich "echte" Zufälle als intrinsiche Eigenschaft natürlicher Phänomene gibt, jedenfalls solange man keinen Gott o.ä. annimmt um diesen Zufall zu erklären ;-).

"Und warum sollte die Logik nicht auf meiner Seite sein, wenn ich mich für Gott entschieden hab?"
Ich habe gesagt die Logik ist nicht auf deiner Seite wenn du eine "versteckte Variable" annimmst, weil es nichts gibt was für ihre Existenz spricht ;-)

"Die Logik ist genausowenig auf deiner Seite, wenn du dich an was anderes klammerst, was nicht bewiesen werden kann."
Tu ich doch gar nicht ;-) Die Logik ist auf meiner Seite, ich glaube gar nichts und nehme naturwissenschaftliche Erkenntnisse und Schlussfolgerungen als die aktuell plausibelste Erklärung für die Natur der Welt an. Mir ist dabei vollkommen bewusst das es sich bei diesen Erkenntnissen um keine "Wahrheit" handelt und sie wahrscheinlich alle im Laufe der Zeit modifiziert / erweitert / verworfen werden. Ich glaube auch nicht das es deinen Gott (oder irgendwelche anderen Götter) nicht gibt, mich interessiert es auch nicht wirklich ob es sie gibt oder nicht, denn wenn irgendein Gott existieren sollte, dann hat er es bisher noch nicht für nötig gehalten in Erscheinung zu treten und auf offensichtliche Art und Weise mit unserer Welt zu interagieren - solange das nicht passiert halte ich mich an das was man wissen kann während du blind an irgendeine willkürlich ausgewählte (du könntest ja auch an Zeus oder Odin oder das Spaghettimonster glauben) Wahrheit glaubst.

"Diesmal steht sie nicht auf meiner Seite, aber ich weiß wie scheiße es sein kann, einen Tag exakt 2mal zu erleben."
For sowas gibts Medikamente und Therapien ;-)

"Aber Menschen, wie euch, juckt es eh nicht, was diese Menschen zu sagen haben."
Es gibt so viele verrückte die meinen sie kennen die Zukunft - woher sollen wir wissen ob irgendjemand davon gar nicht verrückt ist sondern sie wirklich gesehen hat ? Auf alle diese verrückten zu hören wäre wohl eine denkbar schlechte idee ;-)

"Das Mammon hatte einen höheren Stellenwert als alles andere und ist sogleich auch ein Grund für das Leid."
Ob du es glaubst oder nicht, "Ungläubige" wie ich haben konkrete Vorstellungen von Werten und Moral, und es geht auch nicht jedem von uns nur ums Geld