29 July 2007

Mendel würde staunen.

Ihr wolltet auch schon immer mal Kreuzungsexperimente mit Drosophila machen, aber es ist so lästig, die ganzen Fruchtfliegen in der Wohnung zu haben? Jetzt gibt es die Lösung, das virtuelle Genetik-Labor.

The Virtual Genetics Lab (VGL) is a simulation of transmission genetics that approximates, as closely as possible, the hypothesis-testing environment of genetics research. In this lab, students cross hypothetical creatures and examine the progeny in order to determine the mechanism of inheritance of a particular trait. As in actual research, it is not possible to 'see the answer' - the student must decide for herself when she has collected enough data to be sure of her model. The goal is to have students understand the logic of genetic analysis - how one can use crosses to determine how a trait is inherited and reinforce their understanding of transmission genetics.
Das VGL kommt inklusive 10 "Käfigen" voller Fliegen (10 verschiedene Aufgaben). Anhand von Kreuzungen einzelner Fliegen kann und soll man dann herausfinden, wie der Genotyp aussehen muss, um die beobachteten Phänotypen der Folgegeneration erklären zu können.

Herunterladen kann man es hier (~1MB), wo man auch zwei Lab Manuals mit beispielhaften Lösungen finden kann (.pdf, .pdf).

Viel Spaß beim Mendeln!

JLT

3 Kommentare:

nickpol said...

Warum gehen hier keine Pings? Dann eben so. http://brightsblog.wordpress.com/2007/07/31/mendelt-euch-eure-fruchtfliegen/

JLT said...

Hi nickpol,

manchmal dauert es ein bisschen, bis der Link auftaucht. Werde aber trotzdem mal schauen, ob ich irgendwas dran tun kann.

JLT

nickpol said...

@jlt, Danke