20 February 2008

Der Schmerz... Ben Stein offenbart die Leere seines Gehirns.

In Florida wurde in den letzten Wochen und Monaten heftig über die Einführung eines neuen Lehrplans für die Schulen gestritten. Anlass war, dass in dem neuen Lehrplan erstmalig explizit Evolution erwähnt wurde und das mit den Worten (u. a.):
"Standard 2. Evolution and Diversity

"A. Evolution is the fundamental concept underlying all of biology and is supported by multiple forms of scientific evidence.

"B. Organisms are classified based on their evolutionary history.

"C. Natural selection is the primary mechanism leading to evolutionary change."
[Quelle: The Ledger]

A: Evolution ist das grundlegende fundamentale Konzept aller Bereiche der Biologie und wir durch vielfältige wissenschaftliche Belege unterstützt.
B: Organismen werden aufgrund ihrer evolutionären Geschichte eingeteilt.
C: Natürliche Selektion ist der primäre Mechanismus, der zu evolutionären Veränderungen führt.

Das hat, wie man sich vorstellen kann, ein paar Leuten nicht so gefallen.
Gescheitert ist dankenswerter Weise ein Antrag, Anspielungen auf die "akademische Freiheit" mit in den Lehrplan zu integrieren, eine Strategie, Lehrern zu ermöglichen, auch ID und/oder Kreationismus als andere Möglichkeiten zu unterrichten.
Als Kompromiss wurde vorgeschlagen, den (von der National Academy of Science befürworteten) Lehrplan so abzuändern, dass vor allen Nennungen von Evolution (und anderen im Lehrplan genannten Theorien) die Worte "Scientific theory of" eingefügt werden.
Dieser Kompromiss wurde gestern mit einer knappen 4 zu 3 Mehrheit angenommen.
Prinzipiell ist diese Bezeichnung natürlich richtig, soweit es um die Mechanismen geht. Leider gibt es den Gegnern Raum, weiterhin ihre blödsinnige "But it's only a theory"-Strategie zu fahren.

Aber dies alles nur als Einleitung zu dem Folgenden. Ben Stein, der hinter dem unsäglichen Expelled-Film steht, in dem ID-Befürworter darüber heulen, wie sie ihrer Meinung nach von der Bösen Darwinistischen Weltverschwörung um ihre Jobs gebracht werden, hat sich ebenfalls zu der Entscheidung in Florida geäußert.

Gleich vorneweg: Es tut mir wirklich leid, aber meine Leidensfähigkeit ist begrenzt. Was Ben Stein da von sich gibt, kann ich unmöglich übersetzen. Im Grunde ist das so übel, dass ich es noch nicht mal kommentieren möchte, da ich gar nicht weiß, wo ich anfangen soll. Vielleicht so.
Just a few tiny, insignificant little questions.

* How did the universe start? [Irrelevant für Evolution]*Where did matter come from? [Irrelevant für Evolution]

* Where did energy come from? [Irrelevant für Evolution]

* Where did the laws of motion, thermodynamics, physics, chemistry, come from? [Irrelevant für Evolution]

* Where did gravity come from? [Irrelevant für Evolution]

* How did inorganic matter, that is, lifeless matter such as dirt and rocks, become living beings? [Irrelevant für Evolution]

* Has anyone ever observed beyond doubt the evolution of a new mammalian or aviary species, as opposed to changes within a species? [Nein, aber auch das ist irrelevant, da ja andere Artbildungen beobachtet wurden.]

These teeny weeny little questions are just some of the issues as to which Darwin and Darwinism have absolutely no verifiable answers. [ARGH. ARGH ARGH ARGH. Nicht mal die Gravitationstheorie kann beantworten, woher Gravitation ursächlich kommt. Warum um alles in der Welt sollte die Evolutionstheorie das leisten können, um nur eine der "teeny weeny little questions" rauszugreifen.]

Hypotheses. Yes. Guesses. Yes. Proof? None. [Noch mehr ARGH. Das ist doch der totale "Proof". Proof of Ben Stein's complete and total ignorance.]

To my little pea brain, [Die erste einzige wahre Aussage in dem ganze Quatsch] these are some pretty big issues about evolution, the origins of life, and genetics that Darwinism cannot answer [Das einzige "Issue", das Ben Stein nennt und tatsächlich einen Bezug zur Evolutionstheorie hat, ist die nicht beobachtete Artbildung bei Säugetieren und Vögeln, ignorierend, dass Artbildung beispielsweise bei Pflanzen schon beobachtet wurde. "Origins of Life" haben nichts, aber auch gar nichts, mit der Evolutionstheorie zu tun]. Now, to be fair, does anyone else have verifiable answers either? Not as far as I know.

But if there are no answers that can be reproduced in the laboratory [nicht zu den gestellten Fragen, jedenfalls nicht Wissenschaftlern, die sich mit Evolution beschäftigen. Für Ben Stein sicherlich überraschend, gibt es aber eine riesige Menge Antworten zur EVOLUTION, die durch Forschung (wiederholbar) gegeben werden können], isn't any theory about them a hypothesis or a guess? Isn't any hypothesis worth thinking about? And aren't these immense questions? [Nein, das sind keine "immense questions", dass sind "NONSENSE QUESTIONS"!]

Yet the state of Florida, the glorious Sunshine State, was (I am told), until recently, considering legislation that would make it illegal to allow teachers or students in public schools to discuss any hypothesis about origins of life or the universe except that it all happened by accident without any prime mover or first cause or designer [STROHMANN Version von Evolution, irrelevant für Evolution]-- allowing only, again, the hypothesis [Wissenschaftliche Theorie], which is considered Darwinian, that it all started by, well, by, something that Darwin never even mentioned. [Weil das überhaupt nicht Bestandteil von Darwins Theorie war und auch in der heutigen Evolutionstheorie kein Bestandteil ist, die, ganz nebenbei, in den letzten 150 Jahren durch die ganze Forschung, die Ben Stein ignoriert, doch erheblich verfeinert und modifiziert worden ist...]

That is, the state of Florida was considering mandating that only Darwinian-type suppositions [ARGH] can be allowed about scientific subjects that Darwin never studied. [ARGH!] (This is not to mention that we know now that Darwin was wildly wrong about some subjects such as genetics, and, again, although he wrote about the evolution of species, never observed an entirely new species evolve.) [Ich heul gleich. Das geht über meine Kräfte. Ben Stein, selbst Ben Stein, möchte ich sagen, kann doch nicht so ungebildet und doof sein, dass er ernstlich annimmt, heute würde noch exakt das gelehrt, was Darwin damals veröffentlicht hat. Ach was, ungebildet und doof reicht nicht annähernd aus, um zu beschreiben, was hinter einer solchen Aussage stehen muss. Wie viel Gehirnzellen schmelzenden Blödsinn kann man eigentlich in einen Satz packen? Um das Offensichtliche erst mal aus dem Weg zu räumen: Niemand bestreitet, dass Darwin nicht mit allem Recht hatte. DARUM IST DIE MODERNE EVOLUTIONSTHEORIE AUCH IN DEN LETZTEN 150 JAHREN MODIFIZIERT WORDEN. Das Zweite, was man beinahe aufgrund der gigantischen Bescheuertheit des ersten Teils übersehen konnte, ist die zweite Behauptung, die impliziert, nur das könnte Teil einer Theorie sein, das man selbst gesehen hat. Elektronen? Alles Quatsch.]

This was beyond Stalinism [Und noch der obligatorische Vergleich mit einem Diktator]. Stalinism decreed that only Marx-Engels-Lenin-Stalin knew all the answers, but it did not say that subjects they never mentioned could only be studied if the student guessed at what they might have said. The proposed law in the state of Florida was an anti-knowledge [Das muss irony meters im Umkreis von mehreren 1000 Kilometern zerstört haben. Jemand, der gerade bewiesen hat, dass er aber nicht die geringste Ahnung von Wissenschaft hat, und ich meine jedweder Form von Wissenschaft, sozusagen eine Art Anti-Pol zu Wissenschaft darstellt, bezeichnet einen Lehrplan, der Evolution beinhaltet, als Anti-knowledge, my ass], anti-freedom of inquiry law on a scale such as has rarely been encountered. Maybe in Pol Pot's Kampuchea there were such laws, but they have been unknown in the USA until now.

By an incredible miracle of good sense, at the last minute, the state of Florida changed the proposed regulations. They backed off powerfully saying that only Darwinism could possibly make sense and said they would allow discussion of differing theories about the origins of life. That's the current proposal as I write this on the afternoon of the 19th of February. [Blödsinn. Sie haben lediglich "scientific theory of" eingefügt; die Diskussion von religiös motiviertem Mumpitz ist immer noch nicht Bestandteil des neuen Lehrplans.]

I suspect the now omitted proposals would have been unconstitutional in any event (although this always depends on the court you ask). Freedom of inquiry is part of freedom of speech. That is basic. That is what America is all about. Whatever the proposed -- now discarded -- regulations were, they have nothing to do with freedom, very little to do with science [Da spricht der Fachmann....], and not even much to do with Darwin, who had a lot more respect for freedom of thought than his henchmen in Florida apparently do.
[Quelle: The Spectator]

Mir fehlen die Worte. Wenn das nicht endgültig beweist, dass Ben Stein ein kompletter Volltrottel ist, dann weiß ich nicht, was.

Es tut mir sehr leid, dass ich Euch das nicht ersparen konnte. Wirklich.

Nachtrag: Auf AtBC habe ich noch diese wichtigen Fragen gefunden, die "Darwinismus" ebenfalls nicht beantwortet:
Other questions for which Darwinism has no answer:

* Why can't you be out LBW if the ball pitches on the on side?

* Where are my car keys?

* Why can't you get black pudding in Seattle?

* Who put the bomp in the bomp ba bomp ba bomp?

* Who put the ram in the rama lama ding dong?


MfG,
JLT

[Ich sollte noch ein Label "Absolut super ignoranter Schwachsinn" einführen...]


11 Kommentare:

skepticashell said...

Unglaublich.

Wenn es blos so wäre, dass jeder Mensch Mr. Stein auslacht und ihn bestenfalls ignoriert - nein. Es rennen leider mehr als genug Leute rum, die das auch noch glauben und toll finden...

SPARC said...
This comment has been removed by the author.
SPARC said...

"Ich sollte noch ein Label "Absolut super ignoranter Schwachsinn" einführen..."

Wie wär's mit dem bereits etablierten bpsdB Icon:
Blogging on Pseudoscientific Douche-Bags

JLT said...

@ sparc:

Selbst "Pseudowissenschaftlich" wäre noch zu viel der Ehre....

JLT

Anonymous said...

Bei "Stalinism" habe ich aufgehört zu lesen. Mehr konnte ich nicht ertragen.

Michael Blume said...

Das Bedrückende ist, dass die Polarisierung zwischen seriöser Wissenschaft und religiösem Fundamentalismus auch in Deutschland zunehmen wird. Die einen haben deutlich mehr Fakten, die anderen deutlich mehr Kinder... Ich habe es kaum glauben können, aber: laut Bertelsmann Religionsmonitor 2008 "sinkt" derzeit in den jüngeren Generationen schon das Vertrauen in naturgesetzliche Welterklärungen immer weiter ab.

http://religionswissenschaft.twoday.net/stories/4686471/

Dabei ist das Verrückte ja gerade, dass Stein oben Fragen an die Evolutionstheorie stellt, die empirische Wissenschaft zu beantworten gar nicht beansprucht! Er verlangt von Wissenschaft religiöse Antworten, anstatt Wissenschaft als Wissenschaft zu akzeptieren und Religion als Religion. Traurig, traurig...

Michael Blume said...

Hier, kleiner Service, die Daten dazu:

"Während 80% der über 50-jährigen der Aussage zustimmen, dass das Leben durch Naturgesetze bestimmt wird - sind es bei den 40-49jährigen noch 79%, bei den 30-39jährigen nur 75% und bei den 18-29jährigen gar nur noch 68%!"

Nachdenkliche Grüße

Michael

Planetologist said...

Super auseinander genommen! Keine Ahnung wie Wissenschaft funktioniert, aber das Maul aufreißen.

Es scheint wirklich kein einziges Feld zu geben, das nicht diese Idioten anzieht, die einfach nur "dagegen" schreien und nicht den Hauch eines plausiblen Argumentes vorbringen können. Sie schreien nur "Beweis mir's, beweis mir's" aber entledigen sich praktischerweise jeglicher Nachweis- bzw. Beweispflicht für ihren eigenen Blödsinn. Und wenn man was beweist, dann sind es nur blöde Studien, die natürlich gar keine Beweiskraft haben.

Das ist ANTI-Wissenschaft und nichts anderes.

P.S.: Ich hab gerade einen solchen Herren bei mir, der sich dem Kampf gegen Fahrradhelme verschrieben hat. Das muss man sich mal vorstellen: Da fangen Leute im Netz einen Glaubens-/Wissenschaftskrieg um einen Helm an. Der englische Wikipdiartikel dazu ist fast völlig in der Hand dieser Leute.

Bei der Frage nach der Entwicklung des Lebens, da kann ich noch halbwegs verstehen, dass man sich über so ein wichtiges Thema ereifern kann. Aber ein beschissener Helm?

JLT said...

@anonymous:
Mich wundert ja ehrlich gesagt, dass der Darwin ist Schuld am Holocaust-Blödsinn fehlt. Das hätte doch wirklich zum Niveau gepasst.

@Michael:
Deprimierend, wenn das wirklich ein Trend sein sollte.

JLT said...

@ Planetologist:
Sie schreien nur "Beweis mir's, beweis mir's" aber entledigen sich praktischerweise jeglicher Nachweis- bzw. Beweispflicht für ihren eigenen Blödsinn.

Weil sie ja "wissen", dass es "wahr" ist - deswegen werden auch jegliche Nachweise, die man bringt, ignoriert.
Wenn ich sowas lese wie
The proposed law in the state of Florida was an anti-knowledge, anti-freedom of inquiry law on a scale such as has rarely been encountered,
dann kann ich über das schiere Ausmaß der Hirnverbranntheit kaum hinwegkommen. Wer hat denn einen Glauben, den er gegen jegliche Wissensvermittlung schützen muss und der nicht hinterfragt werden darf?
Ich könnte gleich nochmal losschimpfen...

Ich finde übrigens, auch Planetologen sollten sich mehr für ihre anti-knowledge Strategie verteidigen müssen. Immerhin habt ihr auch noch nicht beantwortet, wo Materie, Gravitation und Energie herkommt. Über Fahrradhelme schweigt ihr euch vermutlich auch aus...

MfG,
JLT

Lerk said...

Boah diese Anti-Darwinisten haben echt einen Schuss weg. Da gab es letztens auch einen lustigen Bericht auf RTL über ein Museum in dem Kinder "lernen" konnten, dass die Erde erst ein paar Tausend Jahre alt ist...